vSphere Client und der Hardware-Status (CIM-Providers)

vmware-icon
Für ein besseres Hardware Monitoring bieten die Hersteller Plugins (sogenannte CIM Provider).

Diese kann man nachträglich manuell installieren (HP fasst das unter ESXi Offline Bundle zusammen)  oder automatisch  mit der Installation des Hypervisors (My VMware -> benutzerdefinierte ISOs -> OEM Customized Installer CDs).

Wir haben schon häufiger beobachtet, dass der Systemstatus trotz installierter CIM Provider manchmal keine RAID-Informationen mehr anzeigt:

vSphere_no_hwinfo

Abhilfe schafft hier entweder ein Neustart der Management-Agents oder  ein Neustart des Small Footprint CIM Broker Daemon via Konsole:

/etc/init.d/sfcbd-watchdog restart

VSphere_hwinfo_ok